Alkohol ist eine Volksdroge und tief in der Kultur Deutschlands verankert. Nach dem Feierabend mal ein Bier oder am Wochenende auch mal ein zwei Bier mehr, ist gesellschaftlich akzeptiert.

Doch der Alkoholkonsum hat seine Schattenseiten. Alkohol ist ein Nervengift und schon die kleinsten Mengen machen Deinem Körper zu schaffen. Bemerkst Du, dass Du zu viel Alkohol trinkst und lieber ein Leben ohne Alkohol führen möchtest?

Dann halte Dir vor Augen, welche Vorteile das Leben ohne Alkohol bereithält.

Alkoholkonsum in Deutschland sinkt

Obwohl der Alkohol in der Gesellschaft angekommen und akzeptiert ist, zeigt sich, dass der Konsum sinkt. Laut einer Studie ist der Anteil an Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren, die regelmäßig Alkohol konsumieren gesunken. Mit einem Anteil von 8,7 Prozent gibt es dennoch viele Jugendliche, die mindestens ein Mal in der Woche Alkohol trinken.

Deutlich zunehmend ist der Alkoholkonsum bei jungen Erwachsenen. Im Alter zwischen 18 und 25 Jahren trinken rund ein Drittel des Öfteren Alkohol. Nicht nur der regelmäßige Konsum ist hierbei ein Grund zur Sorge. Auch die Art des Konsums hat sich verändert. Nicht selten wird ein extremes Rauschtrinken bevorzugt und das Wochenende als einzig lange Party gesehen.

Besorgniserregend sind auch die Zahlen zu den Toten, aufgrund des Alkoholkonsums. Es wird davon ausgegangen, dass rund 80.000 Menschen jährlich an den Folgen des Alkohols in Deutschland sterben. Dies sollte ein deutliches Alarmsignal sein, um ein Leben ohne Alkohol zu führen.

Sorgen vergessen mit Alkohol

Alkohol - Sorgen
Häufig wird versucht mit dem Alkohol die Sorgen des Alltags zu ertränken

Ein Antrieb zum Konsum des Alkohols liegt in dem Verdrängen von Problemen. Das Leben ist geprägt von Herausforderungen und Prüfungen. Gerade Heranwachsende sehen sich einem immer größeren Druck ausgesetzt.

Mit dem Alkohol wird versucht diesem Kummer und den Sorgen zu entfliehen. Für die Zeit des Rausches sollen die Probleme vergessen werden.

Doch so einfach ist es nicht und schnell besteht die Gefahr in eine Alkoholsucht abzudriften. Denn wer versucht seine Probleme im Alkohol zu ertränken, entwickelt eine gefährliche Gewohnheit. Wann immer es schwierig im Leben wird, nimmt das Verlangen nach dem Alkohol zu. Anstatt die Probleme zu lösen, wird lieber die Ausflucht im Alkohol gesucht.

Alkohol hilft Dir nicht dabei die Probleme zu vergessen. Es macht nur noch alles schlimmer und am Tag nach dem Konsum hast Du mit den Folgen zu kämpfen. Der Schädel brummt und Du wirst kaum in der Lage sein, Deine Probleme anzugehen.

Möchtest Du wieder mit Dir im Reinen sein und den Alkohol nicht mehr als Bestandteil Deines Lebens sehen, dann verinnerliche Dir die folgenden Vorteile, die ein Leben ohne Alkohol bietet.

Positivere Stimmung

Trinkst Du Alkohol, weil Du Dich schlecht fühlst und damit Deine Sorgen ertränken möchtest?

Dann könnte der Alkohol ganz direkt eine Ursache des negativen Gemütszustandes sein. Alkohol verändert die Persönlichkeit und obwohl Du kurzzeitig ein Hochgefühl erlebst, wird langfristig eine depressive Stimmung durch den Alkohol ausgelöst. Auch die Stimmungsschwankungen nehmen zu. Unter Alkoholeinfluss bist Du emotionaler und weniger ausgeglichen. Einem Abend der Hochphase folgt der Absturz am nächsten Morgen.

Ohne Alkohol wirst Du Deine Emotionen besser in den Griff bekommen. Du erlangst wieder die Kontroller über Dein Gefühlsleben und wirst nicht mehr so stark von negativen Gedanken geplagt. Dies eröffnet Dir die Möglichkeit zu einem insgesamt zufriedeneren Leben, ohne die Tiefphasen auszulösen.

Gesundheit

Alkohol - Demenz
Jeder Schluck Alkohol tötet Nervenzellen und stellt langfristig einen Schritt in die Demenz dar

Ein offensichtlicher Aspekt des Alkoholkonsums ist der negative Einfluss auf die Gesundheit. Zwar wird gesagt, dass ein Glas Wein das Leben verlängert, doch dies geschieht nicht aufgrund des Alkohols, sondern trotz dessen.

Alkohol ist ein Nervengift und in jeder Konzentration schädigend. Selbst das eine Bier am Abend wird wichtige Zellen töten und damit Deine Leistungsfähigkeit beeinträchtigen.

Unmittelbar nach einem berauschendem Abend wirst Du unter Schlafproblemen leiden. Dein Körper ist mit der Entgiftung beschäftigt und die gewöhnlichen Regenerationsprozesse werden beeinträchtigt. Du fühlst Dich müde und total energielos.

Langfristig sind vor allem die Belastungen des Gehirns und der Leber zu nennen. Die Leber ist für die Entgiftung zuständig und wird mit dem Alkoholkonsum auf eine harte Probe gestellt. Eine Leberzirrhose ist auf lange Sicht eine unausweichliche Folge.

Das Abtöten der Nervenzellen macht sich im Gehirn besonders deutlich. Die Gedächtnisleistung nimmt ab und es fällt schwer, die Konzentration aufrechtzuerhalten. Die Demenz kann als direkte Folge des Alkoholkonsums gesehen werden.

Finanzielle Belastung

Das Partyleben und der Alkoholkonsum sind zudem nicht gerade günstig. Schnell kann ein Abend komplett aus dem Ruder laufen und die Rechnung am Ende stellt eine große Überraschung für Dich dar. Doch weil Du ohnehin in so guter Stimmung bist, gibst Du doch noch das ein oder andere Getränk aus und bemerkst gar nicht, wie Du über Deinen Verhältnissen lebst.

Fehlt Dir auch ständig das Geld und Du kannst Dir andere sinnstiftende Dinge nicht leisten? Fällt der lang geplante Urlaub flach, weil Du plötzlich nicht mehr das passende Kleingeld hast, obwohl Du Dich kaum noch daran erinnerst, wo das Geld überhaupt geblieben ist?

Dann solltest Du dringend darüber nachdenken, die Partynächte etwas ruhiger angehen zu lassen. Der Alkohol stellt nicht nur aufgrund der Getränkepreise eine finanzielle Belastung dar. Aufgrund des hohen Konsums können auch die Leistungen im Studium oder Beruf leiden. Dann werden die Folgekosten noch viel höher sein und Du würdest Dir wünschen, viel früher ein Leben ohne Alkohol geführt zu haben.

Bewusster leben

Das Leben ohne Alkohol fühlt sich viel intensiver und bewusster an. Der Alkohol vernebelt Deine Sinne und Du bist gar nicht in der Lage die Umwelt komplett zu begreifen.

Indem Du auf den Alkohol verzichtest, wirst Du das Leben aus einer neuen Perspektive kennenlernen. Diese ist mitnichten so langweilig, wie Du es Dir gerade vorstellst. Du entdeckst neue Gefühle, Hobbys und kannst Dich ganz Deinen Zielen widmen.

Du läufst zu Höchstleistungen auf, Dein Körper fühlt sich besser an und zum ersten Mal im Leben bist Du zufrieden und glücklich. Du bist in der Lage an Deinen Problemen zu arbeiten und musst diese nicht im Alkohol ertränken.

Fazit

Der regelmäßige Alkoholkonsum gehört für eine Vielzahl von Menschen einfach zum Leben dazu. Die Gefahren werden verharmlost und darauf verwiesen, dass diese Droge ja in Deutschland nicht verboten sei.

Doch jeder Milliliter Alkohol ist Gift und schadet Deinem Körper. Möchtest Du ein erfolgreiches und glückliches Leben führen, ist es ratsam den Alkoholkonsum zu reduzieren oder am besten ganz auf den Alkohol zu verzichten.

Dann wirst Du Dich besser fühlen und die Kontrolle über Dein Leben erlangen.